Rodeln Blomberg

By 18. Februar 2015 Allgemein No Comments
Chris beim Rodeln am Blomberghaus
Sportliche Rodeltour in Bayern
großer Rodel direkt vor der Bergbahn Blomberg

Riesenrodel an der Bergbahn

Man sieht direkt, dass das Rodeln am Blomberg eine dominante Rolle spielt. Denn bereits am Parkplatz wird man von einem übergroßen Holzrodel vor der Station begrüßt. Und auch sonst hat die Rodelbahn einiges zu bieten: Es gibt auf der einen Seite sehr schnelle Passagen, auf deinen wir mit dem GPS eine Spitzengeschwindigkeit von 41,34 km/h gemessen haben und auch Haarnadelkurven, die technisch sind und vor denen stark gebremst werden muss. Die Piste ist für Fußgänger gesperrt und für Rodler optimal ausgebaut. An den kritischen Bäumen sind große Polster angebracht und es gibt seitlich Fangzäune, falls mal ein Rodler ausbrechen möchte. Alles in allem ein tolles Erlebnis.

Schwierigkeit

25%

Konditionsanforderung (gemütliches Hochwandern)

35%

Lawinengefahr

0%
Video zur Tour
Beschreibung der Tour

1. Anfahrt

Die Anfahrt von München aus ist überaus simpel. Nehmt die A8 in Richtung Salzburg/Rosenheim bis nach Holzkirchen und biegt hier auf die B13 nach Bad Tölz ab. Es geht elegant um Tölz herum und kein Navi/Smartphone verfehlt die Adresse: Blombergbahn, Am Blomberg 2, 83646 Bad Tölz – Wackersberg – ein kurzer Anruf lohnt, um zu prüfen ob die Strecke geöffnet ist: +49 8041 3726. Da wir in der Großßstadt München keinen eigenen Wagen mehr haben, sind wir mit den Autonetzern unterwegs gewesen: Mieten von privat an privat, besser geht’s kaum.

Autonetzer Logo

2. Wegbeschreibung der Tour

Der Aufstieg ist zwar nur 7 Km lang, dafür zieht sich das Stück ganz schön. Es geht rechts aus dem Parkplatz hinaus und dann einige Meter parallel zur Piste. Hier können bereits die ersten Rodler beobachtet werden, wenn ihr nicht mehr ganz so früh unterwegs seid. Die Wege sind optimal ausgeschildert, und wenn nach den 400 Hm die Blomberghütte erscheint, habt ihr alles richtig gemacht.

3. Startpunkt der Tour

Canyoning Bayern in der Starzlachklamm

200 Meter nach dem Blomberg Haus geht die Tour los

4. Ausrüstung

Helm (!), wenn möglich noch einen Schutz für Rücken/Gesäß. Vor allem wenn Rodler zu Fußgängern auf der Piste werden, droht Gefahr

5. Tipps & Tricks

Standardtipp: #1 Kommt unter der Woche, dann ist wirklich nichts (!) los. #2 am besten morgens fahren, dann ist die Strecke weniger “verhügelt”, #3 Anziehen nach dem Zwiebelprinzip, das Hochlaufen ist schweißtreibend.

SUPERTIPP: Leihrodel wenn möglich schon in Bad Tölz holen, am Wochenende drohen sonst lange Anstehzeiten.

Leave a Reply